SC Sternschanze

Aktuell

Hygienekonzept für die Benutzung des Sportplatzes Sternschanze 9

Ansprechpartner für sämtliche Anfragen
Jamil Lino El Ouali
lelouali@scsternschanze.de
0176 78 55 52 82

  1. Allgemeine Hygieneregeln
    • Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds.
    • In Trainings-und Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld einzuhalten.
    • Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
    • Beachten der Hust-und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
    • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (min. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
    • Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld.

    2. Verdachtsfälle Covid-19
    • Eine Teilnahme am Trainings-und Spielbetrieb ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.
    • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. dürfen diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.
    Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
    • Bei positivem Test auf das Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Die betreffende Person wird mindestens 14 Tage aus dem Trainings-und Spielbetrieb genommen. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

    3. Organisatorisches
    • Alle Regelungen unterliegen den lokal gültigen Verordnungen und Vorgaben.
    • Ansprechpartner für sämtliche Anliegen und Anfragen zum Hygienekonzept des Trainings-und Spielbetriebs ist Jamil ElOuali. Kontaktdaten: 0176 78 55 52 82 oder l.elouali@scsternschanze.de
    • Die Sportstätte ist mit ausreichend Wasch-und Desinfektionsmöglichkeiten, vor allem im Eingangsbereich des Sportgeländes, ausgestattet.
    • Alle Trainer*innen und verantwortlichen Vereinsmitarbeiter*innen sind in die Vorgaben und Maßnahmen zum Trainings-und Spielbetrieb eingewiesen.
    • Das Konzept ist auch auf der Seite des HFV http://www.hfv.de/artikel/hygienekonzepte-zur-wiederaufnahme-des-spielbetriebs/ veröffentlicht, sodass vor Aufnahme des Trainings-und Spielbetriebs alle Personen, die in den aktiven Trainings-und Spielbetriebs involviert sind bzw. aktiv teilnehmen, Einsicht darin nehmen können. Dies gilt im Spielbetrieb neben den Personen des Heimvereins, vor allem auch für die Gastvereine, Schiedsrichter*innen und sonstige Funktionsträger*innen.
    • Alle weiteren Personen, die sich auf dem Sportgelände aufhalten (Zone 3), müssen über die Hygieneregeln rechtzeitig in verständlicher Weise informiert werden. Hierzu erfolgt der Aushang des Hygienekonzepts mindestens am Eingangsbereich.
    • Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt bzw. sie werden der Sportstätte verwiesen.

    4. Zonierung
    Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt.

    Zone 1 „Innenraum/Spielfeld“
    • In Zone 1 (Spielfeld inkl. Auswechselbänke) befinden sich nur die für den Trainings-und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen:
    o Spieler*innen
    o Trainer*innenoFunktionsteamsoSchiedsrichter*innenoSanitäts-und Ordnungsdienst
    o Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Die Zone 1 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen.
    • Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt.

    Zone 2 „Umkleidebereiche“
    • In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt:
    o Spieler*innen
    o Trainer*innen
    o Funktionsteams
    o Schiedsrichter*innen
    o Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung des Abstandsgebot.
    • Ein Zusammentreffen der Mannschaften im Gebäude ist zu vermeiden, daher gibt es zwei Zugänge zu den Kabinen.
    ➔Die Auswärtsmannschaften betreten über den Eingang „Außentreppe“ den Umkleidebereich. Der Auswärtsmannschaft stehen zwei Kabinen zur Verfügung. Je acht Personen der Auswärtsmannschaft teilen sich eine Kabine. Maximal zwei Spieler*innen gleichzeitig ist der Zugang zu den Duschen erlaubt.
    ➔Die Heimmannschaft betritt über den Eingang „Clubheim“die Mehrzweckhalle im 1. Geschoss. Die gesamte Mannschaft (15 Personen) findet hier Platz, um sich, unter Einhaltung der Abstandsregeln umzuziehen. Eine Nutzung der Duschen für die Heimmannschaft ist nicht vorgesehen.
    • Die Mannschaften verlassen das Gebäude auf demselben Weg.
    • Die Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf 45 Minuten nach Abpfiff des Spiels begrenzt.

  1. Raumaufteilung Umkleidebereiche
    Spiel 1
    Beginn 10.00 – Ende 11.45 – Kabine 1+2 Gast (max. acht Personen)
    Verlassen der Anlage spätestens 13.30
    Spiel 2
    Beginn 12.30 – Ende 14.15 – Kabine 3+4 Gast (max. acht Personen)
    Verlassen der Anlage spätestens 16.00
    Spiel 3
    Beginn 15.00 – Ende 16.45 – Kabine 1+2 Gast (max. acht Personen)
    Verlassen der Anlage spätestens 18.30
    Spiel 4
    Beginn 17.30 – Ende 19.15 – Kabine 3+4 Gast (max. acht Personen)
    Verlassen der Anlage spätestens 21.00


    Zone 3 „Außenbereich“
    • Die Zone 3 „Außenbereich“ bezeichnet sämtliche Bereiche der Sportstätte, welche frei zugänglich und unter freiem Himmel (auch überdachte Außenbereiche) sind
    •Zuschauenden wird das Betreten der Anlage bis auf weiteres untersagt. ➔Ausgeschlossen davon sind Erziehungsberechtigte minderjähriger Spieler*innen
    • Alle weiteren Personen haben die Möglichkeit das Spiel außerhalb der Sportanlage unter Einhaltung der Abstandsregeln zu verfolgen. • Erziehungsberechtige betreten die Anlage über die Auffahrt (großes Tor) und verlassen die Anlage über das kleine Tor.
    • Erziehungsberechtigte sind dazu verpflichtet, ihre Kontaktdaten (Telefonnummer/Adresse) bei Betreten der Sportanlage zu hinterlassen.
    • Erziehungsberechtigte müssen einen Mindestabstand von 2,5 Metern zu den Zonen einhalten, in denen sich Spieler*innen, Trainer*innen etc. aufhalten.
    • Zur Unterstützung der Einhaltung des Abstandsgebots werden Markierungen in folgenden Bereichen auf-/angebracht:
    o Zugangsbereich mit Ein-und Ausgangsspuren sowie AbstandsmarkierungenoSpuren zur Wegeführung auf der Sportanlage
    • Unterstützend werden Plakate zu den allgemeine Hygieneregeln genutzt.
    Zone 4 „Gastronomischer Bereich“
    • Die Zone 4 wird an Spieltagen nur von den Teamverantwortlichen betreten.
    • Getränke werden nur kistenweise abgegeben. Diese können im Außenbereich konsumiert werden.

    5. Trainingsbetrieb
    Grundsätze
    • Trainer*innen und Vereinsverantwortliche informieren die Trainingsgruppen über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzepts.
    • Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung der Sportstätte ist Folge zu leisten.
    • Alle Spieler*innen sind angehalten, eine rechtzeitige Rückmeldung zu geben, ob eine Teilnahme am Training erfolgt, um eine bestmögliche Trainingsplanung zu ermöglichen.
    • Die Trainer*innen dokumentieren die Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit.
    In der Sportstätte
    • Die Nutzung und das Betreten der Sportstätte sind nur zum eigenen Training gestattet.
    Das Betreten der Anlage erfolgt über den Eingang „großes Tor“. Das Verlassen erfolgt über den Ausgang „kleines Tor“.
    • Zuschauenden wird das Betreten der Anlage bis auf weiteres untersagt.
    • Der Zugang zu Toiletten sowie Waschbecken mit Seife ist während des Trainingsbetriebes sichergestellt.
    • Von der Nutzung der Umkleidekabinen ist im Trainingsbetrieb bis auf weiteres abzusehen.
    6. Spielbetrieb
    Vorbereitung:
    • Trainer*innen und Vereinsverantwortliche informieren die gegnerischen Mannschaften über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzepts.
    • Die Trainer*innen der Auswärtsmannschaften werden gebeten,die Eintragung des Spielberichts über DFBnet.org auf einem mobilen Endgerät durchzuführen.
    • Jede Mannschaft ernennt eine Person, die für die Einhaltung des Hygienekonzepts verantwortlich ist.
    • Die Gastmannschaften haben frühestens 60 Minuten vor Spielbeginn Betretungsrecht der Anlage.
    • Das Aufwärmen erfolgt in den 30 Minuten vor Spielbeginn. Die Anzahlvon höchstens 30 aktiven Spielenden auf dem Spielfeld ist einzuhalten.
    Auf dem Platz:
    • Es finden kein gemeinsames Auflaufen und zugehörige Begrüßungsrituale statt, da der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
    • Für die Spielenden gilt bei der Erwärmung während des Spiels das Abstandsgebot
    • Bei Spielunterbrechungen, z.B. einer Trinkpause, gilt das Abstandsgebot
    • Auf Mannschaftskreise vor Spielbeginn ist zu verzichten
    • Auf gemeinsames Jubeln ist zu verzichten.
    • Mannschaftsansprachen (auch in der Halbzeit) werden draußen abgehalten
    • Spielende werden angehalten, eigene Trinkflaschen mitzubringen oder aus namentlich gekennzeichneten Flaschen des Vereins zu trinken.
    • Alle am Spiel beteiligten Personen, die nicht aktiv den Sport ausüben (bspw. Auswechselspieler*innen, Trainer*innen etc.), haben sich unter Einhaltung der Abstandsregelungen in der technischen Zone des eigenen Teams aufzuhalten. Dafür werden zusätzliche Sitzmöglichkeiten geschaffen
    • Es erfolgt eine namentliche Erfassung aller Beteiligten des Spielbetriebs (Spieler*innen, Trainer*innen etc.), inkl. deren Kontaktdaten (Adresse und Telefonnummer). Die Daten sind nach Spielende bei den Platzwart*innen abzugeben.

    • Das Betreten der Anlage erfolgt über den Eingang „großes Tor“.
    • Das Verlassen erfolgt über den Ausgang „kleinesTor“.
    • Für die Nutzung der Umkleidekabinen, einschließlich der Duschen, gelten die Regelungen unter „4. Zonierung“ / „Zone 2 Umkleidekabinen“.

    7.Haftungshinweis
    Bei Wiederaufnahme des Trainings-und Spielbetriebs ist zwar jeder Verein dafür verantwortlich, die geltenden Sicherheits-und Hygienebestimmungen einzuhalten und den Trainings-und Spielbetrieb entsprechend der jeweils geltenden Verfügungslage zu organisieren.Das bedeutet aber noch keine generelle Haftung der Vereine und der für die Vereine handelnden Personen für eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 im Rahmen des Trainings-oder Spielbetriebs. Denn es ist klar, dass sich auch bei Einhaltung größtmöglicher Sicherheits-und Hygienestandards eine Ansteckung nicht zu 100 Prozent vermeiden lässt (weder im Training/Spiel noch bei sonstiger Teilnahme am öffentlichen Leben). Die Vereine haften insoweit nicht für das allgemeine Lebensrisiko der am Trainings-und Spielbetrieb beteiligtenPersonen.Eine Haftung kommt jedoch nur in Betracht, wenn dem Verein bzw.den für den Verein handelnden Personen ein schuldhaftes, also vorsätzliches oder fahrlässiges Fehlverhalten vorzuwerfen ist und gerade dadurch Personen zu Schaden kommen. Die Beweislast für ein solches Fehlverhalten und einen darauf basierenden Schaden trägt grundsätzlich derjenige, der den Verein/die handelnden Personen in Anspruch nehmen möchte.


Dart jetzt auch am Start

Das Warten hat ein Ende – Lust auf Pfeilchen-Werfen?

Musste das jetzt auch noch sein? Ja, das m u s s t e !
Seit Mai 2017 nun auch Dart im SCS. Mittwochs (18.00 Uhr) und freitags (20.00 Uhr) treffen sich dart-begeisterte Menschen bei uns im Klubheim zum offenen Training, um es Phil Taylor & Co gleich zu tun.
Na ja, ganz so weit sind wir noch nicht. Aber in der „Hamburger Mini-Dart-Liga“ (Heimspiele jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat, 20.00 Uhr) werfen wir bereits mit. Und im Herbst soll es dann im regulären Spielbetrieb des Landesdartverband Hamburg LDVH losgehen.

Dazu suchen wir Verstärkung: Männer, Frauen, auch Kinder und Jugendliche sind zum Reinschnuppern bei uns im Klubheim, Sternschanze 9 direkt gegenüber dem S-Bahn-Ausgang, herzlich willkommen.

Mehr könnt ihr bei Spartenleiter Lars Franke (0176 – 23 61 71 21) erfahren.


Der Käfig ruft . . .

. . . erst wieder, wenn das Hygienekonzept Zuschauende zulässt

 


Noch Plätze frei!

Fit in den Feierabend – Ganzkörpertraining

Abgeschlafft oder verspannt nach der Arbeit?
Nur noch abhängen? Oder noch etwas erleben?!
Fit werden mit Musik und dabei Spaß haben Muskeln spüren, wo ihr gar keine vermutet habt.
Energie für den Feierabend tanken.
Das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Wer? Christine Tenbrink, ausgebildete Trainerin im Fitness- und Gesundheitsbereich
Wann? Donnerstag 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr
Wo? „Hinterhalt“, Sport- und Kulturhaus Sternschanze, Sternschanze 9, 20357 Hamburg
Wieviel? Vereinsmitglieder zahlen zusätzlich 6,50 €
Neue Mitglieder: Aufnahmegebühr 15 €, monatlicher Beitrag 18 €, einmal jährlich 3,50 € Bundesbeitrag
Keine Mitgliedschaft: 10er Karte 70 €


Kinder- und JugendtrainerInnen gesucht

Du empfindest Kinder und Jugendliche nicht als Störenfriede, sondern als Bereicherung?
Du möchtest sie beim Erwachsenwerden unterstützen?
Du übernimmst gern Verantwortung?
Du lässt Dich gern fundiert beim Hamburger Fußball-Verband ausbilden

Du hast also Lust auf eine erfüllende Tätigkeit? In einem der spannendsten Vereine Hamburgs? Auf tollen Sportstätten im quirligsten Teil Hamburgs?

Die Kinder und Jugendlichen werden Dich mit ihrer Freude oder ihrer Wut, ihrem Lachen oder ihren Tränen, ihrer Empathie und ihrer Dankbarkeit beschenken.

Du wirst dich selbst als Mensch weiter entwickeln.

Wenn Dich diese Aussicht reizt, dann melde Dich bitte unter info@scsternschanze.de oder komm einfach auf den Sportplatz Sternschanze und sprich uns an.